Ingenieurtechnik startet durch
18. November 2019

Das zdi-Netzwerk überreicht Partnerurkunde

Das zdi-Netzwerk des Kreises Coesfeld zeichnet das Pictorius-Berufskolleg als Partner aus – Projekt „Brücken und Bögen“ für Schülerinnen und Schüler

Für das zdi-Netzwerk des Kreises Coesfeld bedankte sich Schuldezernent Detlef Schütt nun herzlich bei den Mitwirkenden des Projektes „Brücken und Bögen“; auf Burg Vischering in Lüdinghausen wurden nun die offiziellen zdi-Partnerurkunden vergeben. Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen, die auch im Kreis Coesfeld umgesetzt wird.

Das gemeinsame Unterrichtsangebot zur Berufs- und Studienorientierung fand im Sommer 2019 erstmalig statt: Eine Schülergruppe der Sekundarschule Lüdinghausen erforschte die Burg Vischering und beschäftigte sich dort intensiv mit dem Thema “Brücken und Bögen“.  Unterstützt wurde sie dabei durch Fachleute der verschiedensten Professionen: Museumspädagogin Norma Sukup von der Burg Vischering hielt einen einführenden Vortrag über die Baugeschichte des Denkmals. Architekt Arno Meyer und Baustatiker Thorsten Haase aus Lüdinghausen begleiteten die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Rundgang durch die Burg und über das Gelände; sie gaben Informationen und halfen, den Blick zu schulen.

Lehrer Philipp Weitzenbürger vom Pictorius-Berufskolleg in Coesfeld erarbeitete mit Hilfe eines Foto-Puzzles die Vorgehensweise beim Bau eines Bogens. Gregor Leydag, pensionierter Schulleiter eines Dülmener Gymnasiums, brachte den Schülern die geometrischen Grundlagen des Themas nahe. Matthias Krusel von der Krusel Hochbau GmbH stellte alles für die „Baustelle“ erforderliche Material zur Verfügung, baute es auf und leitete die Gruppe in der praktischen Arbeit an.

Wichtig war ein Informationsblock, in dem die Fachleute den jungen Leuten ausführlich ihre Berufe und die möglichen beruflichen Entwicklungswege darstellten. Hier wurde auch die Bedeutung der handwerklichen Ausbildung des Maurers deutlich: Die Maurer sind die wichtigsten Menschen auf der Baustelle. Wenn sie ihre Arbeit nicht gut machen, kann ich mir überlegen, was ich will – die Umsetzung wird nicht gut gelingen, betonte Architekt Meyer.

Das zdi-Netzwerk entwickelt und fördert Projekte im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), in denen Schülerinnen und Schüler praktische Erfahrungen sammeln können. Für den Kreis Coesfeld ist es wichtig, den gewerblich-technischen bzw. den handwerklichen Bedarf der hiesigen Wirtschaft in den Blick zu nehmen. Mit dem vorliegenden Projekt haben wir hierfür ein vortreffliches Beispiel, betonte Dezernent Detlef Schütt und sprach den Beteiligten für ihren Einsatz seinen besonderen, persönlichen Dank aus.

Das Projekt „Brücken und Bögen“ wird auch im Jahr 2020 angeboten. Informationen dazu gibt die zdi-Geschäftsstelle im Kreis Coesfeld (Klaudia Hülsken-Chmiel, Telefon 02541 / 18-9025, oder Anna Mühlenkamp, Telefon 02541 / 18-4201).