Vertretungsplan

Den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier >>

Termine


Terminplan >>

News

Technik EXPO 2018
Die Fachschulen für Bautechnik / Elektrotechnik / Metalltechnik präsentieren am Sonntag den 22. April 2018 zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr ihre Projekte der Öffentlichkeit. ...weiterlesen

Öffnungszeiten des Schulbüros in den Osterferien
Wichtiger Hinweis: Das Schulbüro ist in den Osterferien wegen Umbaumassnahmen geschlossen. ...weiterlesen

Gestaltertag 2018
Die Gestaltungstechnischen Assistenten/-innen des Pictorius Berufskollegs laden alle Interessierten zum „Gestaltertag“ unter dem Motto "DESIGNBLICK" ein. ...weiterlesen

Projekte » Technikmesse » Technikmesse 2012 » Fachschule Elektrotechnik » Vesuvius - Big-Bag-Dosieranlage

Vesuvius

Big-Bag-Dosieranlage

Vesuvius_Logo.jpg

Projektarbeit:

Projektierung, Visualisierung, Dokumentation einer Big-Bag-Dosieranlage mit Rezeptverwaltung zum Abfüllen von Schüttgütern

 

Die Fa. Vesuvius GmbH ist Marktführer in der Gießerei- und Stahlindustrie. Dies ist in 4 Bereiche unterteilt: Stahl, Gießerei, industrielle Auskleidung und Kieselglas.

Vesuvius besteht Weltweit in 32 Ländern mit 10.000 Mitarbeitern. Im Standort Borken sind 750 Mitarbeiter beschäftigt.

In unserem Projekt handelt es sich um den Umbau einer bestehenden Big-Bag-Dosieranlage. Hier werden zugekaufte Rohstoffe der Firma Vesuvius in neue Mischungen dosiert die dann in den verschiedenen Produktionsstätten verarbeitet werden. Die Komponenten werden zum einen in Big-Bags aber auch als Sackware angeliefert. Die Anlage soll mit einer neuen Steuerung umgerüstet werden. Dies soll die Bedienung der Anlage vereinfachen und die gesamte Technik auf den neusten Stand bringen.

Die vorhandene Anlage besteht aus 7 Krananlagen für Big-Bags. Unter diesen fährt eine mobile Waage und füllt die berechneten Mengen in das neue Big-Bag ab. Eine zweite Waage ist für die Zugabe der Handkomponenten aus Säcken in Betrieb.

vesuvius2012

Aufgaben unseres Projektes:

· Erstellung eines SPS Programmes mit Simatic Step7

· Vorhandene Schaltplandokumentation EPlan 5.7 auf Werkstandard EPlan P8 ändern

· Anlegen einer Rezeptverwaltung in WinCC flexible

· Chargenprotokolle erstellen

· Visualisierung der Anlage

· Bedienung über Siemens Touchpanel

· Chargenprotokollsuche nach 5 Kriterien

· Inbetriebnahme der Steuerung

· Verknüpfung zwischen den Komponenten der SPS ( Profibus )

· Austausch des alten Rezeptursystem gegen eine S7 – 300 ( SIMATIC Manager STEP 7 )

· Digitalanzeige für Handkomponenten

· Einbindung zweier Waageterminals

 

Unsere Ziele im Projekt sind Vereinfachung der Anlagenbedienung, Modernisierung der Anlagentechnik, Vereinfachung der Protokollierung, Datenrückverfolgung und die Sicherung der Qualität

Präsentation

Am Ende der Projektarbeit findet eine Messeausstellung aller Projekte im Pictorius Berufskolleg statt. Wir planen dort unsere Steuerung mit einzelnen Anlagenkomponenten in einem Modell zu präsentieren.

Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen, Sie an unserem Messestand begrüßen zu dürfen.

 

Projektgruppe:

Florian Schmitz

Christian Stolbrink

David Tücking

 

Projektbetreuer:

Martin Reimers