Vertretungsplan

Den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier >>

Termine


Terminplan >>

News

Technik EXPO 2018
Die Fachschulen für Bautechnik / Elektrotechnik / Metalltechnik präsentieren am Sonntag den 22. April 2018 zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr ihre Projekte der Öffentlichkeit. ...weiterlesen

Öffnungszeiten des Schulbüros in den Osterferien
Wichtiger Hinweis: Das Schulbüro ist in den Osterferien wegen Umbaumassnahmen geschlossen. ...weiterlesen

Gestaltertag 2018
Die Gestaltungstechnischen Assistenten/-innen des Pictorius Berufskollegs laden alle Interessierten zum „Gestaltertag“ unter dem Motto "DESIGNBLICK" ein. ...weiterlesen

Baubetrieb



Aus der Ausführungsplanung wurden im Zuge des Projektes folgende Punkte für den Bereich Baubetrieb ausgearbeitet:

•    Rohbau- und Zimmererausschreibung
•    prüfbare Massenermittlung
•    vollständige Angebotskalkulation
•    Bauablaufplanung (Netz- und Balkenplan)
•    Baustelleneinrichtungsplan

Ausschreibung und Massenermittlung:

„Eine Ausschreibung ist ein Teil des Verfahrens zur Vergabe von Aufträgen im Wettbewerb. Durch sie werden potenzielle Bieter aufgefordert, ein Angebot zu unterbreiten.“ -> Definition

Während der Projektarbeit wurden Leistungsverzeichnisse für Rohbau- und Zimmerarbeiten erstellt. Es ist sinnvoll für die Ausschreibung das Leistungsverzeichnis in verschiedene Titel zu unterteilen:

•    Rohbauarbeiten

o    Baustelleneinrichtung
o    Wasserhaltung
o    Erdarbeiten
o    Entwässerungsarbeiten
o    Maurerarbeiten
o    Stahlbetonbauarbeiten
o    diverse Abklebungsarbeiten
o    Stundenlohnarbeiten

•    Zimmererarbeiten

o    Dachstuhlarbeiten
o    Holzrahmenbauarbeiten
o    Stundenlohnarbeiten

Unter den einzelnen Titeln werden dann die Leistungen in  Positionen aufgelistet und genau beschrieben. Zu jeder ausgeschriebenen Position eines Leistungsverzeichnisses wurde eine nachvollziehbare Massenermittlung erstellt.

Angebotskalkulation:

Ebenso wurde das Szenario durchgespielt, dass wir z.B. in einem Rohbauunternehmen als Kalkulator arbeiten. Als dieser haben wir eine Angebotsaufforderung, zu der wir eine Angebotskalkulation erstellen müssen, erhalten. Um die Kalkulation nachvollziehbar zu gestalten haben wir die Einzelkosten der Teilleistungen z.B. in Lohn, Geräte, Schalung, Material und Fremdleistungen unterteilt. Nun kann für jede einzelne Position ein Einheitspreis ermittelt werden. Bei der Kalkulation ist darauf zu achten das man alle entstehenden Kosten berücksichtigt und auch die jeweiligen Preise auf die ausgeschriebenen Einheiten umrechnet.

Bauablaufplanung:

Das Ziel der Bauablaufplanung ist eine reibungslose Abwicklung des Bauvorhabens während der Bauzeit. Dies wird durch einen Balken- oder einem Netzplan grafisch und mathematisch dargestellt.
In diesen Darstellungsarten werden nicht nur der zeitliche Abläufe der einzelnen Gewerke aufgelistet, sondern auch Punkte wie:

•    die geplante Anzahl der Mitarbeiter während der Bauzeit,
•    die erforderlichen Großgeräte während der Bauzeit,
•    die geplanten Kosten während der Bauzeit,
•    die geplanten Zahlungseingänge und der Finanzierungsbedarf des ausführenden Unternehmens


Ebenso wurde ein Baustelleneinrichtungsplan, zur Optimierung des Bauablaufs, erstellt. In diesem Plan werden je nach Art und Größe des Projekts folgende Dinge eingetragen:

•    Unterkünfte und Pausenräume
•    Sanitäreinrichtungen
•    Lagerplätze für Materialien
•    Bauzaun
•    Baustellenstraße
•    Kran
•    usw.