Vertretungsplan

Den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier >>

Termine


Terminplan >>

News

Pictorius Windkoffer im Praxistest an der Martin Luther Grundschule
Im Rahmen einer erstmaligen schulischen Kooperation haben „große“ Schülerinnen und Schüler des Pictorius-Berufskollegs Coesfeld aus dem Bildungsgang Gestaltungstechnik mit den „kleinen“ Schülerinnen und Schülern der Martin-Luther- Grundschule begeistert zusammengearbeitet. ...weiterlesen

Technik EXPO 2018
Die Fachschulen für Bautechnik / Elektrotechnik / Metalltechnik präsentieren am Sonntag den 22. April 2018 zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr ihre Projekte der Öffentlichkeit. ...weiterlesen

Öffnungszeiten des Schulbüros in den Osterferien
Wichtiger Hinweis: Das Schulbüro ist in den Osterferien wegen Umbaumassnahmen geschlossen. ...weiterlesen

Projekte » Projektübersicht » Windkraft » Projekttage an der Grundschule

Wind- und Solarenergie kommen in die Schule(n)

Große und kleine Forscher begeistern sich für erneuerbare Energien

Im Rahmen einer erstmaligen schulischen Kooperation haben „große“ Schülerinnen und Schüler des Pictorius-Berufskollegs Coesfeld aus dem Bildungsgang Gestaltungstechnik mit den „kleinen“ Schülerinnen und Schülern der Martin-Luther- Grundschule begeistert zusammengearbeitet.

Mit ihren selbst entwickelten Experimentierkoffern zum Thema Wind- und Solarenergie haben die Jugendlichen des Berufskollegs der Klasse GTF2-16 die naturwissenschaftlichen Projekttage der Coesfelder Grundschüler um zwei wichtige Bausteine bereichern können. Unter dem Motto „Kinder experimentieren, staunen und begreifen" unterstützten die 17-20jährigen Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Gestaltungstechnische Assistenten die Grundschulkinder der 3. und 4. Klassen beim Erarbeiten verschiedener Aufgaben zu diesen Themen. Begleitet wurden die Jugendlichen von ihren beiden Lehrern Herbert Thesing und Joachim Faubel. Von Seiten der Martin-Luther Grundschule wurden die Wind- und Solarstation maßgeblich begleitet von den Lehrerinnen Frau Damhorst und Frau Ueing. Nachdem die Kinder der Windenergiegruppe zunächst die verschiedenen Windräder des Pictorius-Windkoffers zusammengebaut und interaktiv getestet hatten, konnte es losgehen und jede/r durfte aus selbst mitgebrachten Recycling-Materialien wie z.B. alte Kunststoffverpackungen oder CDs ein eigenes Windrad entwickeln. Dabei entstanden eine vielfältige Anzahl kreativer ungewöhnlicher Lösungen, die direkt einem Praxistest am Ventilator des Windkoffers unterzogen werden konnten.

Eine andere Schülergruppe führte gemeinsam mit Günther Seidel vom Verein „Natürliche Überlebenstechnik Münsterland e.V.“ (Nütec) einen Workshop zum Thema Solarenergie durch. Auch hier besteht eine Zusammenarbeit mit dem Pictorius-Berufskolleg mit dem Ziel, einen schulischen Experimentierkoffer zum Thema Solarenergie zu entwickeln. Günther Seidel brachte den Kindern mit verschiedenen Experimentierstationen auf spielerische Weise das Thema Solarenergie näher, was aber auch Köpfchen erforderte. Zur Belohnung konnte am Ende jedes Kind eine Solarblume bauen. Diese oder das selbstgebastelte Windrad durften die Kinder mit nach Hause nehmen, sodass sie noch lange an diese schönen Projekttage erinnert werden können.

Auch die Gestaltungsschüler des Berufskollegs hatten viel Spaß daran, den Kindern etwas beizubringen und helfen zu können. Gemäß dem Ansatz „Lernen durch Lehren“ haben sie viele Beobachtungen und Erfahrungen machen können, die bei der Weiterentwicklung der Experimentierkoffer sehr hilfreich sein werden.

Das Fazit der Projekttage könnte lauten, dass es Kindern und Jugendlichen gleichermaßen leichter fällt, naturwissenschaftliche Themen zu erfassen, wenn sie nicht nur zuhören, sondern selbsttätig austesten, probieren und einander erklären dürfen.

Andere interessierte Grundschulen dürfen sich bei Interesse gern an das Pictorius-Berufskolleg in Coesfeld wenden ([email protected]).

Bilder vom Projekttag finden Sie hier >>